De Nickel-Schuppen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KoslarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 10: Zeile 10:
 
'''Tel.'''
 
'''Tel.'''
 
:(0 24 61) 5 90 50
 
:(0 24 61) 5 90 50
 +
 +
 +
[[Bild:Goswin_Nickel.jpg|thumb|Goswin Nickel<br/>(1582–1664)]]
 +
 +
'''Goswin Nickel''' (* 1582 in Jülich; &dagger; 31. Juli 1664 in Rom) war der 10. General der Societas Jesu.
 +
 +
Goswin Nickel trat 1604 in den Jesuitenorden ein. Er wirkte als Professor in Köln und als Leiter der Kollegs in Aachen, Düsseldorf und Köln. Zunächst Provinzial der niederrheinischen Provinz, wurde er 1652 erster Deutscher General des Jesuitenordens und leitete den Orden bis 1661. Er war wegen seines tugendhaften Lebens ein Vorbild.
 +
  
 
'''Karte'''
 
'''Karte'''
Zeile 16: Zeile 24:
 
50.923356|6.320869|de Nickel-Schuppen
 
50.923356|6.320869|de Nickel-Schuppen
 
</gmap>
 
</gmap>
 +
  
 
[[Kategorie:Veranstaltungsorte]]
 
[[Kategorie:Veranstaltungsorte]]

Version vom 13. Februar 2007, 15:22 Uhr

de Nickel-Schuppen

In den Sommermonaten finden samstags von 11.00 bis 13.00 Uhr kostenlose Töpferkurse für Kinder statt. Die Termine werden in der Presse bekanntgegeben. Vorherige Anmeldung bei Arnold Schlader, Tel. 5 90 50, erbeten.
Jeden Freitag von 16.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Adresse

Goswin-de-Nickel-Str. 2
52428 Jülich

Tel.

(0 24 61) 5 90 50


Goswin Nickel
(1582–1664)

Goswin Nickel (* 1582 in Jülich; † 31. Juli 1664 in Rom) war der 10. General der Societas Jesu.

Goswin Nickel trat 1604 in den Jesuitenorden ein. Er wirkte als Professor in Köln und als Leiter der Kollegs in Aachen, Düsseldorf und Köln. Zunächst Provinzial der niederrheinischen Provinz, wurde er 1652 erster Deutscher General des Jesuitenordens und leitete den Orden bis 1661. Er war wegen seines tugendhaften Lebens ein Vorbild.


Karte <gmap lat="50.924402" long="6.324660" zoom="3" width="500" height="400" type="map"> points: 50.923356|6.320869|de Nickel-Schuppen </gmap>